Über mich

 

Ich habe erkannt, daß alles, was Gott bestimmt hat, ewige Geltung besitzt.

Man kann da nichts hinzufügen und nichts davon hinweg nehmen.

Und das hat Gott so eingerichtet, daß man Ehrfurcht vor ihm habe.

Prediger 3.14

 

… denn über allem steht die Liebe !

Das war der Lieblingsspruch meines Vaters, der mich von Kleinkind an begleitete. Und so war auch mir von früh an die Liebe das Wichtigste im Leben. Liebe zu Gott, allen Geschöpfen und Wesen und dem Wunder des Lebens.

1954 habe ich in Köln das Licht der Welt erblickt und bin im rheinischen Katholizismus aufgewachsen. Schon als Kind war ich in unserem Wochenendhaus in der Eifel sehr glücklich. 2008 habe ich nach verschiedenen wichtigen Lebensabschnitten mit teils heftigen Krisen und damit verbundenen Lernphasen wieder zurück in die Eifel gefunden. Jetzt ich freue mich sehr, wieder in meiner Eifler Heimat leben zu dürfen und hier meinen Aufgaben nachkommen zu können. An meine erste Begegnung mit einem Eifler Heiler erinnere ich mich noch sehr gut. Mein Bruder und ich waren an Mumps erkrankt und unsere Kinderschwester rief den Herrn K. aus dem Nachbarort. Telefon hatten damals noch nicht sehr viele Häuser und der nächste Arzt war wenigstens 20 km weit weg. Ich war noch recht klein damals und als der große, fremde Mann an unsere Betten kam und leise auf mich ein flüsterte, habe ich aus Angst so geweint, daß er von mir abließ. Die Quittung war, daß ich noch mehrere Tage im Bett lag, wogegen mein größerer Bruder am nächsten Tag bereits wieder munter draußen spielen konnte.

Nachdem ich während meines Lebensabschnittes in Norddeutschland (1992-2007) eine fundierte Ausbildung zum Besprecher und Geistheiler erfahren habe, sind mir in der täglichen Praxis die Zusammenhänge, die Wirkungsweise und ungeheure Kraft der Gebete, die zum Besprechen benutzt werden, von der geistigen Welt deutlich und klar gezeigt worden und ich habe immer wieder eine sehr große Ehrfurcht vor den Wundern, die sie bewirken können.

Es erscheint mir in diesem Zusammenhang auch nicht wichtig, hier aufzulisten, wann und bei welchen bekannten Heilern ich mehrstufige Ausbildungen genossen habe und welche Stufen und Grade ich erreicht habe – Papier ist geduldig und gerahmte Zertifikate an der Wand bestätigen lediglich die Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen, sie sagen aber nichts darüber aus, ob man das Erlernte auch erfolgreich umsetzen kann. Meinen Lehrern und Lehrerinnen bin ich für meine Ausbildung von Herzen dankbar und führe sie deshalb auf der nächsten Seite namentlich auf.  Meine Ausbildungen waren wichtige Etappen auf meinem Weg und haben dem Ziel gedient, heute anderen helfen zu können, gefestigt durch eigene Erfahrungen und auf der Basis solider Kenntnisse der höheren Zusammenhänge des Lebens. Was für mich zählt sind die tiefen Erfahrungen und Erkenntnisse, welche die Besucher meiner Praxis im Laufe der Behandlungen erleben – bis hin zur möglichen Heilung. Doch eines ist sicher: der Prozess des Lernens geht auch für mich jeden Tag meines Lebens weiter.

In meiner täglichen Arbeit geht es nicht um mich, sondern um die Verbindung zum Göttlichen. Als Diener und Werkzeug der Höchsten Heilstromquelle bin ich nur eine Art Stromkabel, welches eben diese Verbindung von Dir zu der großen Kraft, dem Quell und Ursprung allen Seins, dem Göttlichen, der universellen Macht, der Christus-Energie oder wie auch jeder ES für sich nennen mag, herstellen darf. Durch eine intensive Anbindung an die göttliche Energie und durch das Bewußtsein des All-Eins-Seins kann sich ein machtvoller Heilstrom entwickeln, der sich durch gezielte Anwendungen in die betroffenen Körperregionen lenken lässt und im Gebet um Heilung des Problems zusätzlich in seiner Wirkung verstärkt wird. Alles, was dann geschieht, liegt in Gottes Hand, nicht in meiner.

Termin vereinbaren:

Gottfried Josef Remagen
Spiritueller Heilungsbeistand
Binzweg 14, D-53947 Nettersheim-Tondorf
Tel. 02440 – 959 161 – info(at)heilstromquelle.de