Medium für Jenseits-Kontakte

Wenn ein geliebter Mensch, der uns nahe stand, seinen irdischen Körper verlässt, bedeutet das für uns oftmals Trauer und Schmerz über seinen Verlust. Eine lieb gewordene Seele scheint sich für immer von uns verabschiedet zu haben und ist für uns nicht mehr erreichbar. Diese Betrachtung ist unsere Sicht auf den heiligen Vorgang, den wir „Tod“ nennen. Wie ich aber schon an anderer Stelle erwähne, gibt es keinen Tod in der Schöpfung, nur den Wandel. So, wie sich Wasser beim Erhitzen in Dampf verwandelt, ändert sich nur der Aggregatzustand, von fester zu feinstofflicher Konsistenz. Das bedeutet, daß die Essenz, der unsterbliche Teil von uns, sein Gefährt oder Gewand des Körpers verlässt, weil dieses nicht mehr zu gebrauchen ist. Und wissen wir nicht alle, daß auch unsere Aufenthaltszeit im Körper begrenzt ist? Für jeden kommt dieser bedeutsame Schritt zum Ende seiner irdischen Zeit, manchmal zu einem Zeitpunkt,  an dem wir noch nicht damit gerechnet hatten. Es ist der Schritt über den Fluss des Lebens, vom diesseitigen Ufer im materiellen Körper und in einer materiellen Welt zum jenseitigen Ufer in einem feinstofflichen Körper und einer feinstofflichen Welt.

 

 

Unser Tod ist ein besonderer Abschnitt unseres Weges,
aber nicht das Ende, denn der Weg führt weiter.
Er ist die Geburt in eine andere Welt, eine Rückkehr.

 

Gerade wenn die Hinterbliebenen vom Heimgang eines geliebten Menschen überrascht wurden, wenn Dinge noch nicht geklärt werden konnten, die so gerne hätten bereinigt werden sollen, wenn es Zwistigkeiten gab, oder gar Verfehlungen der einen oder anderen Seite, die noch starke emotionale Bindungen zu den Seelen aufrecht erhalten, die sich jetzt im Jenseits befinden, kann der Wunsch entstehen: „Könnte ich doch noch einmal mit ihm/ihr reden und die Dinge klären“. Es können noch wichtige Fragen bestehen, die jetzt nicht mehr beantwortet werden können oder es gibt den dringenden Wunsch, dem Verstorbenen noch etwas zu sagen, was man zu Lebzeiten einfach nicht konnte.

In diesem Fall gibt es die Möglichkeit, sich über ein Medium an die betreffende Seele zu wenden und den Kontakt noch einmal aufzunehmen, um Ruhe und Trost zu finden. Das Medium stellt den Kontakt her und versucht, als Vermittler zwischen Diesseits und Jenseits im Sinne des Ausgleichs und der Harmonie der Liebe zu wirken.
In seltenen Fällen kann es auch vorkommen, daß der Kontakt von der anderen Seite gesucht wird und das Medium von einem Verstorbenen angesprochen wird, um noch drängende Dinge abzuwickeln oder sich zu entlasten.

 

 

Grundsätzlich gibt es bei dieser Arbeit keinerlei Erfolgs-Garantie. Es kann schon mal vorkommen, daß die Zielperson nicht in Kontakt treten möchte, oder daß jemand anderer „das Telefon abnimmt“, der gar nicht gemeint war. Solche Dinge kommen vor und zeigen nur, daß die Seelen als geistige Wesen immer noch über ihre Selbstbestimmung verfügen. In den meisten Fällen sind die Sitzungen jedoch zielführend, hilfreich und heilsam.

 

Termin vereinbaren:

Gottfried Josef Remagen
Spiritueller Heilungsbeistand
Binzweg 14, D-53947 Nettersheim-Tondorf
Tel. 02440 – 959 161 – info(at)heilstromquelle.de